DAZN News

BVB vs. FC Bayern München im Livestream sehen - so geht's

Lesezeit: 7 Min.
Serge Gnarby FC Bayern München Getty Images

Verteidigt der FC Bayern die Tabellenspitze und zieht vielleicht sogar auf vier Punkte davon oder gelingt dem BVB im Topspiel der Bundesliga die Überraschung? Die beiden besten deutschen Mannschaften trennt vor dem Klassiker nur ein Punkt in der Tabelle, mit entsprechend viel Spannung wird die Partie am Samstag erwartet. Während Julian Nagelsmann auf seinen Mittelfeldmotor Joshua Kimmich verzichten muss, kann sein Pendant Marco Rose auf den wieder Genesenen Raphael Guerreiro bauen. Wie ihr beim Spitzenspiel zwischen Dortmund und Bayern am Samstagabend im Signal Iduna Park dabei sein könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

DAZN STORIES BANNER

Bundesliga: Borussia Dortmund gegen FC Bayern im Livestream sehen

Es ist das Spitzenspiel der Bundesliga, folgerichtig muss die Partie am Samstagabend um 18.30 Uhr zur besten Sendezeit laufen. Alle Samstagspiele der Fußball-Bundesliga laufen auch in der Saison 2021/22 beim Pay-TV-Sender Sky, während die anderen Spiele der Bundesliga live beim Streamingdienst DAZN laufen. Neben der TV-Übertragung des Spitzenspiels bietet Sky auch zwei weitere Möglichkeiten an, Borussia Dortmund gegen FC Bayern im Livestream zu verfolgen.

BVB vs. FCB im Livestream auf Sky Go

Jeder Fußball-Fan, der einen TV-Zugang von Sky Sport hat, bekommt gleichzeitig auch einen Sky-Go-Account erstellt. Das heißt: Seid ihr am Samstag unterwegs und könnt das Spiel nicht vom eigenen Sofa aus genießen, ist Sky Go euer Rückhalt. Der Livestream zum Spiel BVB - FCB läuft parallel mit der TV-Übertragung, entsprechend startet bereits eine Stunde vor dem Anpfiff auch im Livestream die Vorberichterstattung zum Topspiel. Falls ihr noch kein Sky-Kunde seid, Dortmund gegen den deutschen Meister aber nicht verpassen wollt, könnt ihr euch hier das Sky-Bundesliga-Paket sichern und damit das Spiel im TV oder im Livestream via Sky Go sehen.

Borussia Dortmund gegen Bayern München mit Sky Ticket sehen - ohne Abo

Etwas anders läuft das bei Sky Ticket ab. Sky Ticket ist neben Sky Go ein weiteres Streamingangebot, mit dem ihr die Bundesliga, DFB-Pokal oder Premier League sehen könnt. Einziger Unterschied: Entscheidet ihr euch für Sky Ticket, bekommt ihr neben dem Streamingzugang kein Anrecht auf die TV-Sender von Sky. Dennoch seht ihr auch bei Sky Ticket am Samstag bereits ab 17.30 Uhr die Vorberichterstattung zum Topspiel auf Sky Sport Bundesliga 1. Wenn ihr Dortmund - Bayern auf Sky Ticket miterleben wollt, könnt ihr das Supersport-Ticket auf Sky Ticket buchen - dabei könnt ihr euch für ein monatliches Ticket mit einer einmaligen Zahlung oder für ein Jahres-Ticket mit zwölf Raten entscheiden.

  Supersport-Ticket (monatliches Abonnement) Supersport-Ticket (Jahresabonnement)
Kosten 14.99 Euro im ersten Monat, danach 29.99 Euro monatlich, jederzeit kündbar 24.99 Euro monatlich, jederzeit kündbar
Wettbewerbe Bundesliga, 2. Liga, Relegationsspiele, Premier League, Formel 1, DFB-Pokal, Handball-Bundesliga, Tennis, Golf Bundesliga, 2. Liga, Relegationsspiele, Premier League, Formel 1, DFB-Pokal, Handball-Bundesliga, Tennis, Golf
Geräte Smart-TV, PC und Laptop, Apple-Produkte, Chromecast, Fire-TV-Stick, Playstation, XBOX Smart-TV, PC und Laptop, Apple-Produkte, Chromecast, Fire-TV-Stick, Playstation, XBOX

Wer kommentiert Borussia Dortmund vs. FC Bayern?

Der Pay-TV-Sender Sky begleitet das Topspiel der Bundesliga natürlich mit der gewohnten Besetzung am Samstagabend:

  • Moderator: Sebastian Hellmann
  • Kommentator: Wolff-Christoph Fuss
  • Experte: Lothar Matthäus

Lewandowski Gnabry Bayern München 01102021

Quelle: Getty Images

BVB vs. FCB: Die letzten Ergebnisse

In den letzten vier Duellen zwischen diesen beiden Klubs sind nie weniger als vier Tore gefallen - maßgeblich dafür verantwortlich waren Erling Haaland und Robert Lewandowski. Der frühere Borusse hat für den FC Bayern zuletzt in drei Spielen gegen den BVB sechs Treffer erzielt!

Wettbewerb Begegnung Ergebnis Torschützen
DFL-Supercup 2021/22 Borussia Dortmund - FC Bayern 1:3 0:1 Robert Lewandowski (41.). 0:2 Thomas Müller (49.), 1:2 Marco Reus (64.), 1:3 Robert Lewandowski (74.)
Bundesliga 2020/21 FC Bayern - Borussia Dortmund 4:2 0:1 Erling Haaland (2.), 0:2 Erling Haaland (9.), 1:2 Robert Lewandowski (26.), 2:2 Robert Lewandowski (44.), 3:2 Leon Goretzka (88.), 4:2 Robert Lewandowski (90.)
Bundesliga 2020/21 Borussia Dortmund - FC Bayern 2:3 1:0 Marco Reus (45.+1), 1:1 David Alaba (45.+4), 1:2 Robert Lewandowski (48.), 1:3 Leroy Sané (80.), 2:3 Erling Haaland (83.)
DFL-Supercup 2020/21 FC Bayern - Borussia Dortmund 3:2 1:0 Corentin Tolisso (18.), 2:0 Thomas Müller (32.), 2:1 Julian Brandt (39.), 2:2 Erling Haaland (55.), 3:2 Joshua Kimmich (82.) 

Borussia Dortmund (BVB) vs. FC Bayern: Haaland und Guerreiro zurück, FCB ohne Kimmich und Sorgen um Goretzka

Beim BVB dürfte inmitten seiner Verletztenmisere die Erleichterung riesig sein, dass mit Erling Haaland der wichtigste Spieler des Teams von Marco Rose wieder einsatzbereit ist. Der Norweger laborierte einen Monat lang an Problemen mit dem Hüftbeuger, feierte aber am vergangenen Wochenende gegen Wolfsburg sein Comeback und erzielte dabei gleich ein fantastisches Tor zum 3:1-Endstand. Mit Raphael Guerreiro meldete sich Anfang der Woche ein weiterer essenzieller Spieler fit für das Duell mit den Münchnern, der Einsatz von Jude Bellingham wackelt aufgrund von Knieproblemen noch.

Aufseiten des FC Bayern bereitet Coach Julian Nagelsmann personell nur ein Mannschaftsteil Sorgen, dieser dafür so richtig: Im zentralen Mittelfeld wird der positiv auf das Coronavirus getestete Joshua Kimmich sicher fehlen. Nach dem Ausfall von Marcel Sabitzer droht nun auch Leon Goretzka mit Hüftproblemen nicht zur Verfügung zu stehen. Der ehemalige Schalker konnte unter der Woche nicht regulär trainieren. Da auch Tanguy Nianzou wegen einer Schulterblessur ausfällt, bliebe Nagelsmann im schlimmsten Fall neben Corentin Tolisso im defensiven Mittelfeld nur noch der sonst keine Rollen spielende Marc Roca.

Borussia Dortmund (BVB) vs. FC Bayern: Der Formcheck

Die letzten Ergebnisse von Borussia Dortmund (BVB)

Mit dem vorzeitigen Gruppen-Aus in der Champions League in einer Staffel mit Besiktas, Sporting und Ajax erlebte der BVB vor anderthalb Wochen einen schmerzhaften Tiefpunkt - sportlich wie finanziell. In der Liga spielt das Team von Marco Rose zwar nicht die Sterne vom Himmel, hat aber bei zehn Siegen erst drei Niederlagen kassiert und sitzt als Tabellenzweiter außerhalb der Reichweite von Leverkusen auf Platz drei dem FCB im Nacken. Zuletzt gab es ein überzeugendes 3:1 im Topspiel gegen den VfL Wolfsburg.

Die letzten Ergebnisse des FC Bayern

Nach seinem furiosen Saisonstart hat der Rekordmeister etwas an Fahrt verloren. Das 1:0 am vergangenen Wochenende gegen Bielefeld war das erste Spiel seit dem 0:5-Debakel im Pokal gegen Gladbach ohne Gegentor, zwischendrin gab's ein überraschendes 1:2 gegen Kellerkind Augsburg. Trotz vieler verletzungs- und coronabedingter Ausfälle liefert der Rekordmeister aber weiterhin die Ergebnisse ab: In der Liga steht die Tabellenführung, in der Champions League ist weiterhin die perfekte Gruppenphase mit sechs Siegen aus sechs Spielen möglich.

Borussia Dortmund (BVB) vs. FC Bayern: Infos zum Signal Iduna Park

Der Austragungsort des Spitzenspiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern ist mit dem Signal Iduna Park eines der beeindruckendsten Stadien Europas, mit seinen maximal 81.365 Zuschauern ist nur das Camp Nou in Barcelona noch größer. Der zur Weltmeisterschaft 1974 als Westfalenstadion fertig gebaute und eingeweihte Fußballtempel trägt seit dem Jahr 2005 offiziell den Namen Signal Iduna Park.

Ursprünglich für 54.000 Zuschauer errichtet, trugen zwei Erweiterungen (1995 bis 1999 und 2002 bis 2003) und zahlreiche Renovierungen dazu bei, das Stadion in seinen heutigen Zustand zu bringen. Das größte Markenzeichen der Arena ist die Gelbe Wand, eine extrem steile, einteilige Tribüne hinter einem der Tore, welche Platz für über 24.000 Zuschauer bietet.

Name Signal Iduna Park (ehemals Westfalenstadion)
Einweihung 2. April 1974
Kapazität (national) 81.365
Kapazität (international) 66.099
Oberfläche Hybridrasen

Neueste Artikel