DAZN News

DAZN zeigt die Champions League im Livestream: Die Übertragung der Königsklasse

Lesezeit: 4 Min.
DAZN Champions League Mikro Getty Images

Die Champions League geht in die ganz heiße Phase: Die K.o.-Runde beginnt. Mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München sind noch zwei Klubs aus Deutschland im Rennen um den Henkelpott der Königsklasse. Und mit DAZN seht Ihr einen Teil davon im Livestream.

In diesem Artikel bekommt Ihr alle Informationen zur Übertragung der Champions League live auf DAZN und findet die Antwort auf die Frage, was genau der Streamingdienst ist.

So seht ihr die Champions League im Livestream auf DAZN

Der Streamingdienst DAZN zeigt insgesamt 104 der 125 Champions-League-Spiele in dieser Saison live und in voller Länge.

Um auf das Programm von DAZN zugreifen zu können, braucht Ihr ein Abonnement, das Ihr entweder für 11,99 Euro monatlich oder über das Jahresangebot von 119,99 Euro erwerben könnt. Zuvor könnt das Programm allerdings einen Monat lang kostenlos testen, der Probemonat von DAZN macht's möglich. Wie Ihr im Anschluss an den Probemonat DAZN bezahlen könnt, erfahrt Ihr in einem extra Artikel auf unserer Seite.

Dort könnt ihr dann zwischen verschiedenen Livestreams von Sportereignissen wählen. Die Übertragung funktioniert dabei sowohl am Computer als auch per App über Smartphone, Tablet oder Smart-TV.

Champions League live auf DAZN: Welche Spiele zeigt DAZN im Livestream?

Aktuell teilt sich DAZN die Übertragungsrechte der Königsklasse mit dem Pay-TV-Sender Sky, darf aber einen Großteil der Spiele übertragen. In der Gruppenphase zeigte der Streamingdienst dabei pro Tag sieben der acht ausgetragenen Spiele exklusiv.

Im Achtelfinale überträgt DAZN dann pro Tag eines der beides Spiele. Auch im Viertelfinale sind die Hälfte der Partien bei DAZN zu sehen.

Beim Halbfinale und Finale zeigt DAZN dann wieder sämtliche Partien.

DAZN Mega Fußball-Februar

Diese Achtelfinals der Champions League überträgt DAZN im Livestream

Bei den Achtelfinalhinspielen zeigt DAZN dabei unter anderem das Spiel von Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain sowie das Gastspiel von RB Leipzig bei Tottenham. Auch das Duell von Neapel und Barca sowie Lyon gegen Juventus sind bei DAZN zu sehen.

Datum Heim Auswärts Übertragender Sender
18.02.2020, 21 Uhr Borussia Dortmund Paris Saint-Germain DAZN
18.02.2020, 21 Uhr Atletico Madrid FC Liverpool Sky
19.02.2020, 21 Uhr Tottenham Hotspur RB Leipzig DAZN
19.02.2020, 21 Uhr Atalanta FC Valencia Sky
25.02.2020, 21 Uhr SSC Neapel FC Barcelona DAZN
25.02.2020, 21 Uhr FC Chelsea FC Bayern München Sky
26.02.2020, 21 Uhr Olympique Lyon Juventus Turin DAZN
26.02.2020, 21 Uhr Real Madrid Manchester City Sky

Die Champions League im Livestream sehen: Was ist DAZN?

DAZN ist ein Streaminganbieter für Livesport. Neben der Champions League hat DAZN viele weitere hochklassige Sportübertragungen im Angebot.

Besonders groß ist die Auswahl dabei im Fußball. So werden auch sämtliche Partien der Europa League sowie der europäischen Topligen Primera Division, Serie A und Ligue 1 gezeigt sowie Spiele der Bundesliga. Hinzu kommen viele nationale Pokalwettbewerbe und Topspiele anderer Ligen.

Aber auch andere Sportarten gibt es auf DAZN in großer Menge. So zeigt das "Netflix des Sports" alle Major-Turniere der PDC beim Darts, zahlreiche hochkarätige Box- und MMA-Kämpfe sowie Highlights vom Tennis, Hockey oder Handball. Auch die vier großen US-Sportligen NBA, NFL, NHL und MLB könnt ihr auf DAZN schauen.

Champions League auf DAZN: Schwierige Duelle für BVB und Leipzig

Sowohl der BVB als auch Leipzig haben es im Achtelfinale mit äußerst schwierigen Gegnern zu tun. Vor allem der BVB hat mit dem französischen Serienmeister Paris Saint-Germain ein sehr anspruchsvolles Los. Die Pariser dominieren aktuell die Liga und wollen mit Stars wie Neymar, Kylian Mbappe und Angel di Maria noch zahlreichen gescheiterten Versuchen endlich auch einen Erfolg auf europäischer Ebene.

Leipzigs Gegner Tottenham kommt dagegen gerade wieder in Form. Nach einem schwierigen Saisonstart samt einer 2:7-Heimpleite gegen den FC Bayern musste der langjährige Erfolgstrainer Mauricio Pochettino den Verein verlassen. Seitdem Jose Mourinho den Posten übernommen hat, läuft es nun wieder besser für die Londoner. So dürfte der letztjährige Champions-League-Finalist eine schwierige, aber keine unmögliche Aufgabe für den Herbstmeister der Bundesliga werden.

Neueste Artikel