DAZN News

French Open 2022: Das sind die Favoriten

Lesezeit: 9 Min.
French Open Flugzeuge Frankreich-Flagge Getty Images

Der zweite von vier Grand Slams des Jahres 2022 steht kurz bevor. In Paris finden traditionell die French Open statt - das Sandplatzturnier erfreut sich Jahr für Jahr zahlreicher Besucher. 

Bei den Männern und bei den Frauen gibt es wieder einige Anwärter auf die begehrte Trophäe, die bei den Herren Coupe des Mousquetaires genannt wird. Wer schnappt sich in diesem Jahr den Titel bei Roland Garros 2022?

DAZN wirft einen Blick auf die French Open 2022 und geht die Favorit:innen auf den Titel Name für Name durch. 

French Open 2022: Termin, Datum, Ort

Wettbewerb French Open 
Sportart Tennis (Einzel, Doppel, Mixed-Doppel)
Turnierform Grand Slam 
Datum 22. Mai 2022 bis 5. Juni 2022
Ort Paris (Frankreich)

Erstmals ausgetragen wurden das auf Sand stattfindende Grand-Slam-Turnier im Jahr 1891 - es ist also ein Turnier mit jeder Menge Tradition. Insgesamt wird übrigens ein Preisgeld von 42.700.000 Euro ausgeschüttet.

French Open des Jahres 2022: Die Titelverteidiger

In der vergangenen Ausgabe der French Open war es Novak Djokovic, der im Halbfinale überraschend Sandplatzkönig Rafael Nadal aus dem Turnier warf und dann im Finale den Sieg davontrug. Bei der sehr ausgeglichenen Damenkonkurrenz überraschte die Tschechin Barbora Krejcikova.

Beide Finals gingen über die maximale Distanz von fünf bzw. drei Sätzen.

Titelverteidiger bei den Männern Titelverteidigern bei den Damen
Novak Djokovic (Serbien) Barbora Krejcikova (Tschechien)
Finalsieg über Stefanos Tsitsipas (6:7 2:6 6:3 6:2 6:4) Finalsieg über Anastasia Pavlyuchenkova (6:1 2:6 6:4)

French Open 2022: Das sind die Favoriten bei den Männern

In diesem Jahr hat Rafael Nadal den ersten Grand Slam der Saison bei den Australian Open geholt. Bei den Damen ging der Titel an Ashleigh Barty, die aber ihre Karriere mittlerweile beendet hat. Wer holt nun die zweiten Grand-Slam-Trophäen des Jahres? 

Hier findet Ihr alle Infos zu den Top-Favoriten auf Roland Garros 2022.

Rafael Nadal

Ein Name, der in Paris jedes Jahr zu den absoluten Anwärtern auf den Pokal zählt, ist der von Rafael Nadal. Der Spanier hat dieses Turnier insgesamt 13 Mal gewonnen. Ja: Die Zahl 13 ist kein Fehler, sondern die Wahrheit.

Nadal gewann das Turnier zuletzt 2020, als er Djokovic im Finale bezwang. In den vergangenen Wochen nach dem AO-Titel gewann er zunächst jedes Match, ehe er im Finale von Indian Wells Taylor Fritz unterlag und dann wieder leichte Verletzungsprobleme hatte. Seit dem Wechsel auf Sand läuft es auch noch nicht rund. In Madrid scheiterte Nadal an Landsmann Carlos Alcaraz, in Rom dann an Denis Shapovalov.

Weil Nadal mit dem linken Fuß Probleme hat, ist sein Start bei den French Open in Gefahr. Fraglich, ob er mit einer Verletzung zwei lange Grand-Slam-Wochen überstehen kann.

  • Geburtstag: 3.6.1986 (35 Jahre)
  • Weltranglistenplatz: #4
  • Siege bei den French Open: 13 (2005–2008, 2010–2014, 2017–2020)
  • Grand-Slam-Titel: 21

ONLY GERMANY Rafael Nadal Paris French Open 12102020Quelle: Getty Images

Novak Djokovic

Die Nummer eins der Welt und der derzeit wohl beste und konstanteste Tennisspieler der Welt ist der Serbe Novak Djokovic. Der 34 Jahre alte Rechtshänder spielt seit Jahren auf einem starken Niveau und gilt auch in Paris als einer der Top-Favoriten auf den Grand-Slam-Titel.

Auf dem Court Philippe-Chatrier musste er sich oftmals Nadal beugen, sonst hätte er dieses Turnier wohl öfter gewonnen. Insgesamt nahm er den Titel zwei Mal mit nach Hause - unter anderem vergangenes Jahr, als er in einem Viersatz-Kracher seinen "größten Rivalen" Nadal bezwang. 

In diesem Jahr musste Djokovic aufgrund seiner fehlenden Corona-Impfung in Australien zuschauen und verpasste deswegen seinen 21. Grand-Slam-Triumph. Diesen will er nun in Paris holen. Seine Formkurve zeigt derzeit nach oben. In Belgrad und Madrid verlor er zwar enge Matches gegen Rublev bzw. Alcaraz, jedoch ist der Djoker bei Grand Slams einer der beständigsten Spieler. Zudem gewann er die Generalprobe in Rom mit einem ohne Satzverlust. 

  • Geburtstag: 22.05.1987 (34)
  • Weltranglistenplatz: #1
  • Siege bei den French Open: 2
  • Grand-Slam-Titel: 20

Alexander Zverev

Das heißeste deutsche Eisen im Feuer ist wieder einmal Alexander Zverev. Der 25-Jährige ist die Nummer drei der Welt und derzeit ganz gut drauf - auf dem Sandplatz fühlt sich Zverev, genannt Sascha, durchaus wohl.

In Madrid schaffte es der Rechtshänder zuletzt bis ins Finale, dort war Shootingstar Carlos Alcaraz einfach zu stark. In Rom war im Halbfinale gegen Tsitsipas Schluss. Dennoch: Zverev hat Chancen auf seinen ersten Grand-Slam-Titel der Karriere, sofern er seine Nerven bei sich behält und sein A-Game auf den Court bringt. Je nach Auslosung könnte er Djokovic bis zum Finale aus dem Weg gehen, um den Djoker dann in einem möglichen Endspiel zu fordern. 

Zverev kann durch seinen starken Aufschlag und sein Grundlinienspiel jeden Spieler dieses Planeten bezwingen, dies hat der Hamburger bereits vielfach unter Beweis gestellt. 

  • Geburtstag: 20.04.1997
  • Weltranglistenplatz: #3
  • Siege bei den French Open: 0
  • Grand-Slam-Titel: 0

ONLY GERMANY Alexander Sascha Zverev Roland Garros French 30052021Quelle: Getty Images

Stefanos Tsitsipas

Ein weiterer Anwärter aus der neueren Garde im Männer-Tennis ist der Grieche Stefanos Tsitsipas. Der Rechtshänder zeigt auf Sand in jedem Jahr seine unheimlichen Qualitäten - so auch in den letzten Wochen, auch wenn es bis auf Monte Carlo dabei nicht zu einem zweiten Titel gereicht hat. 

Im vergangenen Jahr stand der 23-Jährige hauchzart vor seinem ersten Grand-Slam-Titel: Gegen Djokovic lag er bereits mit 2:0-Sätzen in Front, ehe der Djoker seine Routine und Klasse ausspielte und das Match noch zu seinen Gunsten drehte. 

Auch für Tsitsipas gilt wie für Zverev, dass er an einem guten Tag jedem anderen Spieler enorm gefährlich werden kann.

  • Geburtstag: 12.8.1998 (23 Jahre)
  • Weltranglistenplatz: #5
  • Siege bei den French Open: 0
  • Grand-Slam-Titel: 0

Carlos Alcaraz

Sein Name ist derzeit Programm: Carlos Alcaraz. Der erst 19 Jahre junge Spanier ist der Shootingstar der letzten Wochen und Monate. In Indian Wells zwang er Rafael Nadal an dessen Grenzen, in Miami stand er am Ende als Turniersieger fest - die Hardcourt-Saison hätte nicht besser starten können. 

Seit dem Wechsel auf den Sandplatz ist Alcaraz kaum mehr aufzuhalten. Erst gewann er das Heimspiel in Barcelona, ehe er dann in Madrid erst Nadal, dann Djokovic und dann auch noch Zverev besiegte. Alcaraz hat jede Menge Potenzial und schon jetzt ein unglaublich hohes Niveau.

Der Rechtshänder schlägt gut und variabel auf, besitzt eine echte Vorhandwaffe und kann zu jeder Zeit einen Stop einstreuen - so ist der 19-Jährige schwer zu berechnen. Alcaraz muss man trotz seiner geringen Grand-Slam-Erfahrung zu den engsten Kandidaten auf den Titel zählen. Fraglich nur, ob der eigentlich fitte Spanier die Belastung über zwei Wochen steuern kann.

  • Geburtstag: 5.5.2003 (19 Jahre)
  • Weltranglistenplatz: #6
  • Siege bei den French Open: 0
  • Grand-Slam-Titel: 0

French Open 2022: Ebenfalls Außenseiterchancen auf den Titel haben

  • Andrey Rublev (Russland)
  • Casper Ruud (Norwegen)
  • Denis Shapovalov (Kanada)

French Open 2022: Das sind die Favoritinnen bei den Damen

Bei den Tennis-Damen ist es wie fast bei jedem Turnier sehr, sehr schwer zu sagen, wer am Ende den Titel in den Pariser Himmel recken darf. Im Gegensatz zur ATP-Tour gibt es hier keine drei, vier Spielerinnen, die in den letzten Jahren die WTA-Tour dominiert haben.

Ashleigh Barty hat ihre Karriere beendet, Legende Serena Williams hat immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. In der letzten Saison gelang der Tschechin Barbora Krejcikova der Coup, Roland Garros zu gewinnen. Aktuell scheint die Polin Iga Swiatek unschlagbar: Die letzten 28 Spiele in Folge und damit fünf Turniere in Serie konnte sie gewinnen. 

Hier die Namen, die die heißesten Kandidatinnen auf den Grand-Slam-Titel in Paris sein sollten:

  Iga Swiatek Aryna Sabalenka Barbora Krejcikova  Paula Badosa Naomi Osaka
Nationalität Polen Belarus Tschechien Spanien Japan
Alter 31. Mai 2001 (20 Jahre) 05.05.1998 (24 Jahre) 18.12.1995 (26 Jahre) 15.11.1997 (24 Jahre) 16.10.1997 (24 Jahre)
Weltrangliste #1 #8 #2 #3 #38
Grand-Slam-Titel 2 0 1 0 3

French Open, Damen: Ebenfalls Außenseiterchancen auf den Titel haben

  • Ons Jabbeur (Tunesien)
  • Simone Halep (Rumänien)

French Open, Übertragung live im TV und LIVE-STREAM: Die Matches auf DAZN

Die French Open 2022 könnt Ihr ab 22. Mai live im TV und LIVE-STREAM sehen. In Deutschland überträgt Eurosport das Turnier, damit läuft das Turnier aus Paris auf auch DAZN im TV und LIVE-STREAM. 

Um bei DAZN Tennis auf höchstem Niveau anschauen zu können, braucht Ihr ein Abonnement beim Streamingsender. Dieses könnt Ihr auf zwei verschiedene Art und Weisen abschließen. Hier findet Ihr die Infos.

DAS DAZN-MONATSABO 

DAS DAZN-JAHRESABO 

Der Eurosport Player ist eine weitere Option, wie Ihr Tennis aus Paris live schauen könnt. Dort findet Ihr zu jedem Court eine eigene Übertragung - bei DAZN laufen die beiden wichtigsten Matches zeitgleich im LIVE-STREAM.

Neueste Artikel