DAZN News

FIFA 22: Title Update 9 nimmt russische Vereine und Spieler aus dem Spiel

Lesezeit: 12 Min.
FIFA 22 Logo 12112021 EA Sports

Die Title Updates von EA Sports sind fester Bestandteil der FIFA-Spielereihe und das eben nicht erst seit diesem Jahr. Seit dem offiziellen Start von FIFA 22 gab es bereits drei Updates für das Spiel, das jüngste erst vor wenigen Tagen erschienen.

Zu den Title Updates veröffentlich EA auch die Patch Notes, aus denen die vorgenommen Veränderungen am Spiel allgemein, aber auch den Spielmodi Ultimate Team, Karrieremodus oder Volta hervorgehen. So schlagen die Spielemacher einen transparenten Weg ein, damit die Anhänger des Spiels auch nachvollziehen können, was sich im Detail hinter dem neusten Update verbirgt. In diesem Artikel bekommt ihr einen Überblick über die Patch Notes und die wichtigsten Neuerungen in FIFA 22.

DAZN STORIES BANNER

FIFA 22 Ultimate Team: Was sind Title Updates?

Zum Start eines jeden FIFA-Spiels, also sobald das Spiel offiziell zu kaufen ist, bringt EA Sports auch ein voll-funktionsfähiges Spiel auf den Markt. Voll-funktionsfähig ist allerdings nicht gleichbedeutend mit fehlerfrei und deswegen braucht es die Title Updates. Vor dem Release von FIFA 22 kommt das Spiel natürlich auf den Prüfstand, von jetzt auf gleich lassen sich aber nicht alle möglichen Fehler und Bugs im Spiel finden und damit auch nicht beheben.

In der Regel treten erst dann Fehler und Bugs vor allem im System des Spiels und in den Online-Spielmodi auf, wenn die Millionen Spieler weltweit aktiv das Spiel auch spielen können. Die Folge ist recht simpel: EA steht natürlich im Austausch mit der FIFA-Community und bekommt mit, wenn bei zahlreichen Spielern der gleiche Fehler im Spiel auftritt und dieser wiederkehrend ist. EA reagiert auf Probleme dieser Art und nimmt mit den Title Updates Bugfixes und Veränderungen am Gameplay vor, die die Spielperformance verbessern sollen.

Title Update 9 löscht russische Vereine aus FIFA 22

Mit dem neusten Update für FIFA 22 setzt EA Sports ein klares Zeichen gegen die russische Invasion der Ukraine. Die Spielemacher haben alle russischen Vereine wie auch Spieler aus FIFA 22 entfernt. Ebenfalls betroffen ist die russische Nationalmannschaft, die fortan nicht mehr zur Auswahl im Spiel stehen wird.

In einem Statement zum jüngsten Eingriff ins Spiel unterstreicht EA die Solidarität zur Ukraine: "EA Sports steht in Solidarität mit dem ukrainischen Volk und fordert, wie so viele Stimmen in der Welt des Fußballs, Frieden und ein Ende der Invasion in der Ukraine. Im Einklang mit den Maßnahmen, die unsere Partner bei der FIFA und der UEFA in der realen Welt ergriffen haben, beinhaltet dieses Title Update die Streichung der russischen Nationalmannschaft und aller anderen russischen Teams."

Darüber hinaus wurden in FIFA Ultimate Team ein paar Bug Fixes vorgenommen. In der Vergangenheit kam es vor, dass bei der Spielsuche ein neunstelliger Ping angezeigt wurde. Im Meine-Packs-Bereich des Shops konnte es vorkommen, dass Packs in einer falschen Reihenfolge und nicht wie vom Spieler gewählt geöffnet wurden. Mit dem Title Update 9 sollten diese Fehler nun nicht mehr auftreten.

Title Update 7 bringt neuen Skillmove für FIFA 22

Rund ein Monat ist das letzte Title Update in FIFA 22 her, nun folgt im März 2022 die nächste Aktualisierung - das aber zunächt mal wieder nur für PC-Spieler, auf den Konsolen wird das Update etwas später veröffentlicht werden.

Viel Inhalt hat das Title Update 7 allerdings nicht, viel mehr dreht es sich um eine neue Skill-Move-Animation - der Heel Chop soll angepasst werden, sofern der Ball diagonal hinter dem Körper verarbeitet wird. Mehr aber auch nicht, das reguläre Gameplay bekommt im Title Update 7 keine Eingriffe.

FIFA 22 Title Update 6: Player Runs, Packs in FUT

Unmittelbar nach dem Start von Title Update 5 hagelte es Kritik an EA aus der Esportler-Szene, nun folgt nur kurze Zeit später bereits der nächste Eingriff ins Spielgeschehen von FIFA 22. Genau genommen werden fünf Neuerungen in Ultimate Team vorgenommen:

  • Skillmoves können erst 500 Millisekunden nach Start eines Laufs eingesetzt werden
  • Fehlerbehebung: In gewissen Winkeln konnten Spielerwechsel nicht durchgeführt werden
  • Fehlerbehebung: Unpräzise Abschlüsse nach Skillmoves
  • Fehlerbehebung: Zu Unrecht abgepfiffene Grätschen
  • Fehlerbehebung: Im Meine-Packs-Bereich des FUT-Shops wurden nicht alle Packs angezeigt

EA bringt Title Update 5 für FIFA 22 Ultimate Team

Eine kleine, aber feine Neuerung im Spielerlebnis von FUT hält das Tilte Update 5 für uns parat. Mit dem neuen Update soll es in Ultimate Team wahrscheinlicher werden, nach einem abgefangenen oder abgeblockten Flachpass den Ball mit dem selben Spieler auch in den eigenen Reihen halten zu können. Das soll auch schon vom fünften Tilte Update gewesen sein - zunächst nur verfügbar im Spiel via Origin/PC, wird das Update aber zeitnah auch für die anderen Spielekonsolen online gehen.

Title Update 4 für FUT: Schusshilfe, Dribbling, Defensivverhalten

Im Titel habt ihr es bereits gelesen. Drei große Punkte werden mit dem Title Update 4 für FIFA 22 Ultimate Team angegangen. Dabei wird natürlich nicht das komplette System umgeworfen, viel mehr geht es um Einzelheiten im Spiel. Im Detail sieht es wie folgt aus:

  • In Situationen, in denen der Torhüter nah an einem der Pfosten steht, wird die automatische Zielhilfe beim Schuss verringert. Dadurch gewinnt man mehr Kontrolle darüber, ob der Ball ins lange Eck oder gegen die Laufrichtung des Keepers geschossen wird. Durch die automatische Hilfe wurde das bislang signifikant zum Nachteil des Offensivspielers beeinflusst.
  • Dribbling-Animationen, bei denen ausschließlich mit dem linken Stick gearbeitet wird, werden verbessert. Bislang kam es bei Richtungswechseln mit dem linken Stick in Eins-gegen-Eins-Situationen sehr oft zu Ballverlusten. Die Erfolgschancen im Dribbling sollen so höher sein.
  • Hat man bei den eigenen taktischen Einstellungen die Höhe der Defensive auf 70 oder höher eingestellt, kam es vereinzelt dazu, dass Verteidiger trotzdessen zu weit in die eigene Hälfte zurückgefallen sind. Auch dieser Fehler soll behoben werden.

Prime Icons in FIFA 22 Ultimate Team: Title Update 3.1

Am 06. Dezember veröffentlichte ein Mitarbeiter von EA Sports einen neuen Forum-Beitrag, in dem es einzig und allein um das Title Update 3.1 geht. Dieses Update hatte in der FIFA-Community niemand so richtig auf dem Schirm, umso größer war die Freude ob des Inhalts. Die Kernaussage: Mit dem neuen Title Update 3.1, das schließlich am 09. Dezember auch offiziell online gestellt wurde, wurden Prime Icons in Ultimate Team offiziell in den Code von FIFA 22 implementiert. Leider ist es nicht die direkte Konsequenz, dass die Prime-Versionen der Legenden auch in den Packs verfügbar sind.

Genau das ist allerdings der Schritt, der mit dem nächsten Server-Update von EA Sports für FIFA 22 passieren soll. Das Server-Update dürfte noch im Dezember kommen. Alle Informationen zu den Prime Icons in FIFA 22 Ultimate Team gibt es hier.

Live-Tuning-Update 2: EA verbessert Finesse-Schüsse in Ultimate Team

Bringt EA Sports mit dem Live-Tuning-Update 2 die Finesse-Meta zurück? Die angeschnittenen Schüsse waren zum Release von FIFA 22 stärker als jeder andere Abschluss im Spiel und das war irgendwann Grund genug für die Spielemacher, die Finesse-Schüsse durch ein Update zu verschlechtern. Generell sind Live-Tuning-Updates nur kleine Eingriffe ins Spiel, wenn kurzfristig reagiert werden muss und genau diesen Bedarf hat EA Sports offenbar Ende November 2021 wieder gesehen. Mit dem neusten Live-Tuning-Update, Eingriffe ins Spiel dieser Art gibt es erstmalig in FIFA, wurden Finesse-Schüsse wieder verbessert, dabei geht es aber in erster Linie aber eine erhöhte Geschwindigkeit der Abschlussvariante und nicht die Präzision. Die Änderungen im Überblick:

  • Finesse-Schüsse innerhalb des Strafraums sind schneller
  • Finesse-Schüsse von der Strafraumkante sind schneller
  • Flachpässe sind schneller
  • Team-Pressing-Taktik läuft 20 statt 15 Sekunden
  • Cooldown-Timer für Team-Pressing wurde von 120 auf 100 Sekunden reduziert

FIFA 22 Title Update 3: Patch Notes, Veränderungen, Bugs

Das Title Update 3 in FIFA 22 wurde für die Playstation und XBOX am 09.11.2021 veröffentlicht, für PC-Spieler stand das Update bereits sechs Tage früher bereit. Im grundsätzlichen Gameplay wurden einige entscheidende Fehler behoben, die die Spieler bislang gute Konterchancen oder sogar Elfmeter gekostet haben. Diese Probleme sollten mit dem Title Update 3 in Online-Spielen und Ultimate Team behoben werden:

  • Der Schiedsrichter lässt das Spiel weiterlaufen, obwohl der Torwart den ballführenden Spieler im Strafraum gefoult hat
  • Der Schiedsrichter entscheidet auf eine schlechte Freistoßposition, statt den Vorteil weiterlaufen zu lassen
  • Ein Freistoß wird zwar ausgeführt, das Spiel wird aber für beide Spieler nicht fortgesetzt und ist eingefroren
  • Stabilitätsprobleme der Internetverbindung in der zweiten Halbzeit
  • Eigentore werden als Torschuss gewertet

FIFA 22 Title Update 3: Veränderungen am Karrieremodus

Neuerungen Fehlerbehebungen
  • Mit dem Shortcut "Taktikvorlage ändern" kann man als Manager schneller die Taktikvorlagen für Trainingseinheiten ändern
  • Wechselt ihr in einer Spielerkarriere mit einer Gesamtwertung von 86 oder höher den Verein, gehört ihr automatisch zur Startelf
  • Spielfortschritte werden beim Beenden des Karrieremodus nicht gespeichert
  • Im Pop-Up Fenster zum Beenden des Karrieremodus ist "Speichern & Beenden" nun die erste Option
  • In der Spielerkarriere schafft man zu schnell den Sprung in die Startelf

FIFA 22 Title Update 3: Neuerungen bei VOLTA

Neuerungen Fehlerbehebungen
  • VOLTA ARCADE wird um zwei neue Partyspiele erweitert
  • Ein Shortcut wird hinzugefügt, mit dem man alle vergebenen Skill-Punkte im Skillbaum entfernen kann
  • Es gibt nun einen Audio-Hinweis, wenn in einem Partyspiel die Führung wechselt
  • Die Spezialfähigkeitstaste wird nicht immer angezeigt, wenn die Spezialfähigkeit verfügbar ist
  • Im VOLTA ARCADE-Spiel "Musical Nets" kann der Ball durch das Tornetz gehen
  • Auftreten eines Stabilitätsproblems in VOLTA FOOTBALL Survival-Partien

FIFA 22 Title Update 2: Finesse-Schüsse werden schlechter

Mit dem zweiten Title Update in FIFA 22 kommen einschneidende Veränderungen ins Spiel. In erster Linie sollen die Finesse-Schüsse generft werden, wie es in Fachkreisen so schön heißt. Gemeint ist die Verschlechterung der Abschlussvariante, weil es schlichtweg zu einfach ist, Tore zu erzielen. Konkret bedeutet das folgendes für die FIFA-Community: 

  • Die Präzision von Finesse-Schüssen. die an der Strafraumkante oder weiter vom Tor entfernt genommen werden, wird verringert
  • Die Anpassung gilt für alle angeschnittenen Schüsse, die aus 15.22-45.67 Metern Distanz zum Tor ausgeführt werden

Diese Veränderungen sind Teil des ersten Live-Tuning-Updates in FIFA 22. Diese Form von Update gibt es so zum ersten Mal überhaupt in FIFA 22 und ermöglicht spezifische Eingriffe ins Gameplay, die zusammen mit einem großen Title Update, aber auch unabhängig davon ins Spiel kommen können. Darüber hinaus werden mit dem Title Update auch in gewisser Weise die Fähigkeiten von KI-Spielern, also Spielern, die man gerade nicht ausgewählt hat, verschlechtert. Dabei geht es in erster Linie um das Blocken von hohen Steilpässen und Flanken. KI-gesteuerte Spieler konnten teilweise unrealistisch weite Bewegungen machen, um hohe Bälle abzublocken. Das soll nun der Geschichte angehören. Ebenso wird im Rahmen des Updates ein Fehler behoben, bei dem Spieler bei Finesse-Schüssen zwingend mit ihrem starken Fuß geschossen haben. Ab sofort soll auch der schwache Fuß regulär zum Einsatz kommen.

FIFA 22 Title Update 1: Die Patch Notes

Zum ersten Mal in diesem Jahr dürfen wir uns auf die Patch Notes von EA Sports zum Title Update 1 in FIFA 22 freuen. Doch dabei bleibt es nicht, große Freude sollte bei der FIFA-Community mit der wohl signifikantesten Veränderungen einhergehen. Torhüter werden künftig weniger Torschüsse halten, die den linken oder rechten Winkel als Ziel haben. Dabei geht es um Abschlüsse aus einer Torentfernung von 11.27 Metern oder weniger. Im Gegenzug soll es dafür aber aus der Distanz etwas schwieriger werden: Die Keeper werden ab sofort bei hoch angesetzten Finesse-Schüssen öfter zupacken als zum Start des Spiels. Außerdem hier die weiteren Veränderungen am Gameplay und besonders in Ultimate Team:

  • Die Benutzer-Oberfläche von Division Rivals wird lesbarer gemacht
  • Walkout-Spieler werden bei Packs die Walkout-Animation etwas später beginnen
  • Diverse Fehlerbehebungen in der Benutzer-Oberfläche von FUT Champions
  • Defensivverhalten bei Kontern nach einer Ecke wurde verbessert
  • Höhere Wahrscheinlichkeit, einen freien Ball mit einer Grätsche abzufangen
  • Verbesserte Schiedsrichter-Entscheidungen

FIFA 22 Title Update 1: Veränderungen im Karrieremodus

Neuerungen Fehlerbehebungen
Spielerkarriere: Erwartungen des Vorstands wurden im Startbildschirm durch Formationen der Mannschaft ersetzt
  • Erwartungen des Vorstands kollidieren teilweise miteinander
  • Spielerkarriere: Spielerfitness wird nach einem simulierten Spiel nicht richtig angezeigt
  • Startdatum der A-League und türkischen Süper Lig wurden angepasst

FIFA 22 Title Update 1: Das ist neu bei VOLTA

Neuerungen Fehlerbehebungen
  • VOLTA-ARCADE-Turniere können mit zwei Spielern starten
  • Die maximale Zeit für eine Spielsuche in VOLTA ARCADE wurde erhöht
  • Ladebildschirm vor jedem VOLTA-ARCADE-Turnier wurde entfernt
  • Diverse Fehlerbehebungen, bei denen Spieler in VOLTA-Spielmodi sich falsch bewegen oder nicht mehr bewegen können
  • Der VOLTA-ARCADE Party Spiel Countdown startet nicht immer von drei

 

Neueste Artikel