Fehlercode: %{errorCode}

Fußball

FIFA 23: FUT WEB App - Release, Inhalte und Tipps

FIFA 23: FUT WEB App - Release, Inhalte und TippsEA Sports

Ob ihr die Ultimate Version von FIFA 23 nun vorbestellt habt oder nicht, die FUT Web App wird auch in diesem Jahr wieder auf den letzten Metern vor dem offiziellen Release des Spiels ein sehr gut zu gebrauchendes Feature sein, das auch seinen Teil zur allgemeinen Vorfreude auf das neue Spiel beiträgt. Bei DAZN News gibt es die wichtigsten Informationen zur FIFA 23 FUT Web App.

Watch on YouTube

FIFA 23: Wann kommt die FUT Web App raus?

Die Spieleentwickler von EA haben noch keinen offiziellen Startschuss für die FUT Web App zu FIFA 23 kommuniziert. Zu rechnen ist mit dem Feature rund eine Woche vor dem offiziellen Release des Spiels am 30. September, genau bestimmen lässt sich das Datum aber nicht. Sobald der Termin fix ist, wird dieser Artikel hier aktualisiert.

FUT Web App liefert Early Acces zu FIFA 23 Ultimate Team

Die FUT Web App ist seit Jahren ein beliebtes Feature, das der FIFA-Community einen eingeschränkten Early Acces auf das neue Ultimate Team erlaubt. Aktives Zocken von Rivals oder Squad Battles ist über die App zwar nicht mögllich, sehr wohl aber das Traden auf dem Transfermarkt und das Abschließen von ersten Squad Building Challenges.

Mit dem Start der FUT Web App zu FIFA 23 wird diese zunächst nur über PC bzw. Laptop erreichbar sein. Traditionell launched die Web App ein paar Tage früher als die EA Companion App, das Pendant zur Web App für Smartphones und Tablets.

Solltet ihr den Start der Web App aus den Augen verlieren und zuerst auf die Companion App aufmerksam werden, ist das an sich kein Problem. Allerdings ist die erstmalige Anmeldung zur Web App zwingend am PC oder Laptop notwendig, andernfalls wird der Account für die Companion App nicht freigeschaltet. So war es zumindest in den vergangenen Jahren und bislang gibt es keine Informationen, dass sich daran zu FIFA 23 etwas ändern wird. Das alles könnt ihr in der FUT Web App machen:

  • Bonuspacks öffnen
  • Squad Building Challenges
  • Zugriff auf den Transfermarkt
  • Zugriff auf den Shop
  • Vereinswappen, Trikots und Stadion ändern

Vor dem Start von FIFA 23: Tipps zur FUT Web App

Wenn die FUT Web App zu FIFA 23 online ist, wird es für die FIFA-Community eigentlich nur noch um eine Sache gehen: Schon vor dem Start von FIFA 23 möglichst viele Münzen, brauchbare Spieler für den Anfang oder wertvolle Items wie Hunter-Karten anzusammeln.

Die Bonuspacks, die jeder Spieler für seine FIFA-Treue zu Beginn in der Web App erhält, sind eine gute Grundlage, um erste Spieler oder einfach nur Futter für die Squad Building Challenges zu bekommen. Ebenso wichtig können auch die untauschbaren Karten werden, die bei der Wahl eines Starterteams eurem Verein zugewiesen werden. Selbst mit den Bronze- und Silber-Karten lassen sich Squad Building Challenges abschließen, die mit Goldpacks oder sogar tauschbaren Packs belohnt werden.

Während das Ändern von Vereinswappen, Trikots oder Stadien weniger Bedeutung für euch haben sollte, ist der Shop bereits geöffnet. Allerdings solltet ihr euch gut überlegen, ob ihr zum Start des Spiels wirklich 7.500 wertvolle Münzen für ein Premium-Goldpack ausgeben wollt. Jedoch ist in der Web App das Aufladen von FIFA Points nicht möglich, andernfalls würden sicherlich viele der "Pay-to-Win"-Strategen bereits in der Web App einmal das Portemonnaie ausschütten.

View post on Twitter

FUT Web App: Spieler direkt auf dem Transfermarkt verkaufen?

Der Transfermarkt ist in FIFA Ultimate Team in gewisser Weise unberechenbar. Sobald FIFA 23 offiziell auf den Markt kommt, können fast täglich neue Special-Karten, Verletzungen oder gute Leistungen der Spieler im realen Leben oder neue Squad Building Challenges den Transfermarkt im Spiel vereinzelt oder weitreichend auf den Kopf stellen.

Etwas anders verhält sich der freie Markt, wenn die meisten Zocker in der FIFA-Community das Spiel noch gar nicht haben und stattdessen erste Transaktionen über die Web App abwickeln wollen. Grundsätzlich gilt zu beachten, dass in den Tagen vor dem offiziellen Start von FIFA 23 sowohl das Angebot als auch die Nachfrage von Spielern auf dem FUT-Transfermarkt deutlich geringer ausfällt. Goldkarten der Topstars können "extinct", also schlichtweg nicht auf dem Transfermarkt zu finden sein. 

Solltet ihr in den Bonuspacks, sofern sie denn tradeable sein werden, oder aus den SBC-Belohnungen Spieler ziehen, die zum Start von FIFA gefragt sein könnten, ist es durchaus sinnvoll, diese erstmal im Verein zu halten und nicht sofort zu verkaufen. Mit dem offiziellen Start von FIFA 23 wird die Nachfrage nach Meta-Karten enorm ansteigen, weil erst dann richtig Aktivität ins Spiel kommen wird. Beliebte Beispiele dafür sind seltene Goldkarten, die zwischen 81-85 bewertet sind und mit sehr hoher Geschwindigkeit in Ultimate Team überzeugen.

Mehr Artikel zu Esport auf DAZN News