DAZN News

"Kein Favorit in Roland Garros": Medwedew verliert nach Verletzungspause gegen Gasquet

Lesezeit: 1 Min.
Daniil Medvedev Richard Gasquet Genf ATP 17052022

US-Open-Sieger Daniil Medwedew hat bei seiner Rückkehr auf den Tenniscourt nach längerer Verletzungspause eine Niederlage kassiert. Der Weltranglistenzweite aus Russland unterlag beim ATP-Sandplatzturnier in Genf dem Franzosen Richard Gasquet mit 2:6, 6:7 (5:7) und schied bereits im Achtelfinale aus. Damit konnte Medwedew kaum Spielpraxis für die French Open ab Sonntag sammeln.

"Ich bin kein Favorit in Roland Garros, aber ich möchte gut spielen", sagte Medwedew: "Wenn ich mein Niveau wiederfinde, kann ich gefährlich sein." Körperlich fühle er sich "nicht schlecht. Mit ein paar mehr Trainingstagen sollte ich bereit sein."

Medwedew, der in diesem Jahr aufgrund der Sanktionen wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine nicht in Wimbledon aufschlagen darf, hatte sich Anfang April einer Leistenoperationen unterziehen müssen und fiel einige Wochen aus.

Neueste Artikel