Fehlercode: %{errorCode}

Fußball

WM 2022: Wie viele Wechsel sind im Spiel erlaubt?

WM 2022: Wie viele Wechsel sind im Spiel erlaubt?Imago Images

Bei den Regeln zur Auswechslung im Fußball hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Nachdem über 20 Jahre lang nur drei Wechsel möglich waren, gab es erst die zusätzliche Wechselmöglichkeit in der Verlängerung und dann die der Corona-Pandemie geschuldete Aufstockung auf fünf Wechsel. 

WM 2022: Wie viele Wechsel sind im Spiel erlaubt?

Das bedeutet, dass auch bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar fünf Wechsel pro Mannschaft erlaubt sind. Ein weiterer, sechster Wechsel ist bei der WM in der Verlängerung erlaubt. Die Teams haben für die fünf Wechsel während der 90 Minuten drei Möglichkeiten während des Spiels plus die Halbzeitpause. Die sechste Wechselmöglichkeit ist davon nicht betroffen. 

Im Zuge der weiteren Auswechslmöglichkeiten wurde auch die Kadergröße bei der WM angepasst. So durften die Nationaltrainer nicht wie bisher 23 Spieler nominieren, sondern bis zu 26 Spieler. 

  • Fünf Wechsel in der regulären Spielzeit
  • Sechster Wechsel in der Verlängerung erlaubt
  • Extra Wechsel im Falle einer Kopfverletzung eines Spielers

WM 2022 Katar, Weltmeisterschaft, World Cup, Ball, Al Rihla, AdidasGetty Images

Geschichte der Auswechslungen im Fußball

Die Möglichkeit einen Spieler in einem Pflichtspiel auszuwechseln, gibt es im Fußbal erst seit 1957. Zuvor mussten die Spieler, die in der Startelf standen, die komplette Spielzeit durchspielen. Bei Weltmeisterschaften blieb die Regel auch nach 1957 weiter bestehen. Anfangs galt die Wechselmöglichkeit auch nur im Falle einer Verletzung, später wurde diese Einschränkung gestrichen. Bereits 1968 waren dann zwei Wechsel pro Mannschaft fest im Regelwerk verankert und wurden auch bei der WM 1970 so praktiziert.

Diese Regelung blieb bis 1994 bestehen. Ab der Weltmeisterschaft 1994 war es dann zusätzlich zu den zwei Feldspielern erlaubt, auch den Torwart zu wechseln. Bereits eine Saison später machte man regeltechnisch keinen Unterschied mehr zwischen Torwart und Feldspielern. Fortan waren drei Wechsel erlaubt. 

Zur Saison 2016/2017 wurde dann ein Pilot-Projekt gestartet, das auch den DFB-Pokal umfasste. Hier durfte in der Verlängerung ein vierter Spieler ausgewechselt werden. Diese Regelung wurde schließlich übernommen und in den meisten Pokalwettbewerben fest etabliert. Die Corona-Pandemie brachte dann die aktuell gültige Regelung. 

View post on Instagram
 

Da fast überall die laufenden Wettbewerbe zu Beginn der Corona-Pandemie unterbrochen wurden, musste bei der Wiederaufnahme der Spielplan gestrafft werden. Das führte zu mehr Spielen in engeren Abständen. Um die Belastung und Verletzungsrisiken der Spieler abzufedern, wurden erst einmal begrenzt ab Mai 2020 fünf Wechsel pro Team zugelassen.

Das International Football Association Board (IFAB) beschoss schließlich auf ihrer 136. Generalversammlung im Juni 2022, die fünf Wechsel dauerhaft einzuführen. Eine Mannschaft hat für die fünf Wechsel drei Möglichkeiten während der Partie plus die Halbzeitpause. Die zusätzliche Wechseloption in der Verlängerung bleibt bestehen. Diese Regel gilt nun auch bei der WM 2022 in Katar

Mehr zur WM 2022 auf DAZN News: